Schwäbischer Albverein Amstetten

Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Amstetten

Herbstwanderung „Charlottenhöhle“

Die Herbsttour brachte uns zur Charlottenhöhle: einem Tropfsteinparadies in Giengen an der Brenz. In der Höhle bekamen wir eine Führung. Dort erfuhren wir ausreichend über die Entdeckung der Höhle, Königin Charlotte und den Zeitreisepfad. Mit 587 Metern ist die Charlottenhöhle eine der längsten Schauhöhlen Süddeutschlands und die längste begehbare Tropfsteinhöhle der Schwäbischen Alb. Sie wurde im Jahre 1893 entdeckt und erhielt den Namen der damaligen Königin Charlotte von Württemberg. Die Temperatur in der Höhle beträgt ganzjährig 9°C, deswegen waren wir auch sehr warm angezogen. Die Höhle wurde vor langer Zeit durch die Kraft des Wassers geschaffen, so entstand mit der Zeit ein Wunderwerk an Tropfsteinen.

Im Anschluss setzten wir unsere Tour fort und liefen entlang dem Jakobsweg, der nur ein Steinwurf von der Höhle entfernt ist. Der Jakobsweg führt durch Giengen. Über Ulm, Konstanz, die Schweiz und Frankreich geht’s von hier aus nach Spanien. Dabei sind noch rund 2.500 Kilometer zu bewältigen. Es sei denn man wählt die kürzere Alternative, so wie wir, das Jakobswegle (ca. 5 km).

Als die Wanderung zu Ende war, stärkten wir uns reichlich in der alten Mühle mit Kuchen und Kaffee aber auch mit deftigeren Speisen. Danach vergnügten wir uns in dem Höhlen Haus, das den Kindern besonders gefiel. Als das Erlebnis leider schon dem Ende zuging, fuhren wir alle nach Hause und legten uns erschöpft auf den Sofa.

Verfasserin: Selina Huber


Nächste Veranstaltungen

07.04.2020
Seniorenwanderung

Das n.. R. Moll
 mehr Info

19.04.2020
Tageswanderung Burg Teck Familie Kleger
 mehr Info

07.05.2020
Kräuterwanderung abends mit Frau Dr.. Familie Kleger
 mehr Info

17.05.2020
Radtour J. Grothe
 mehr Info

23.05.2020
Backhausfest vom VFA
SAV-OGA m..
 mehr Info

Adminbereich

Benutzer
Passwort

Startseite | Partnerlink | Ansprechpartner | Impressum | Webdesign